Mundos (Welten)

Sculpture

Gesellschaftssysteme mit ihren Regeln und Normen bilden die Grundlage für unsere Koexistenz, allerdings schränken sie die Freiheit des Individuums ein.

 

"Mundos" spiegelt in gewisser Weise die Beziehung zwischen Gesellschaft und Individuum.

 

Die Base, der Betonkubus, steht für die Gesellschaft. Geometrie und urbane Materialien reflektieren Ordnung, Regel und Normen.

Und die Natursteine mit den Figuren symbolisieren unsere Individual-Welten.

 

Die Individual-Welten sind anders, organisch, chaotisch, nicht berechenbar und ständig in Bewegung.

 

Sie stehen im Gegensatz zur Systematik und Organisation unserer Gesellschaften, aber sind ebenso Teil dieser.

 

In der Arbeit "Mundos" zeigt sich diese Diskrepanz, - aber auch, die Einzigartigkeit des Individuums.

Mundos (Welten) / 2009

Material: Beton, Flußsteine, Edelstahl, Kupfer
Base: Beton (40 x 40 x 60 cm)
Höhe: 380 cm

Abstandshalter